×

Warnung

EU e-Privacy Directive

This website uses cookies to manage authentication, navigation, and other functions. By using our website, you agree that we can place these types of cookies on your device.

View e-Privacy Directive Documents

You have declined cookies. This decision can be reversed.

Die Goldfische brechen auf

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Unserer Goldfische werden flügge, sofern man das so bezeichnen kann. Mittlerweile sind sie gut 2 Jahre alt und haben sich stellenweise richtig prächtig entwickelt. Zumindest ein paar „Brote“ sind dabei und wir sind der Meinung: es wird Zeit, ein neues zu Hause für die Youngsters zu finden.

Ihre braune Wildfärbung macht es uns jedoch nicht einfach sie zu finden und vor allem auch zu fangen, damit sie zunächst in ein kleines Zwischenbecken und danach in Tüten in ihr neues Heim „abgeschoben“ werden können. Bevor sich jetzt jedoch alle Welt über den Begriff Tüte aufregt, so kann ich sagen, dass die „Tüten“ mit 50 * 120 cm ausreichend dimensioniert sind, damit die Fische den Transport gut überstehen.

Sage und Schreibe 2 Stunden haben wir benötigt um 10 unserer jungen Fische zu fangen. Der kleinste war ca. 15 cm und der größte lag bei 25 bis 30 cm. (und nein ich leide in diesem Moment nicht an dem typischen Männerproblem und gebe hier tatsächliche Größen an J )

Wie dem auch sei, unsere Fische sind dann wohlbehalten in ihrem neuen Domizil angekommen und erkunden dort schon ihre neue Umgebung.

IMG 2712

IMG 2606neu

IMG 2602

IMG 2543

You have allowed cookies to be placed on your computer. This decision can be reversed.